Im heutigen Test haben wir eine iPhone 7/8 360 Hülle, welche das iPhone nicht nur auf der Rückseite und den Rand abdeckt sondern auch die Front halb bedeckt. Dies soll perfekten 360 Schutz bieten, doch was ist wirklich dran? Schützt es das iPhone wirklich perfekt oder stört sie eher bei der Bedienung? Dies finden wir in diesem Test nun heraus und danach wirst du wissen ob es die richtige Hülle für dich ist!

Die iPhone 7/8 Hülle von Mobilyos im Test

iphone-7-8-360-Hülle

Im heutigen Test haben wir die 360 Hülle von Mobilyos für das iPhone 7 und 8. Die Hülle kommt in einem schwarzen Pappkarton und besteht aus einem Vorderteil, einem Rückteil, das Panzerglas, einem Mikrofasertuch und den üblichen Reinigungstüchern für das aufbringen des Panzerglases.

Unsere Testhülle ist aus Plastik/PC Material und somit dünner als vergleichbare 360 Hüllen aus Silikon. Zu Silikon 360 Hüllen für das iPhone würde ich nicht raten, da diese das iPhone noch dicker machen.

Welche Vorteile hat die 360 Hülle für das iPhone 7/8?

Kommen wir zuerst zu den Vorteilen die du mit dieser iPhone 7/8 Hülle hast.

Rundum Schutz

Mit einer 360 Hülle hat man wirklich rundum Schutz. Hier gibt es fast keine offenen Stellen mehr, bis auf Kamera, Stummschalter, Lautsprecher und den Lightening Anschluss.

Inklusive Panzerglas

Ein Vor- aber auch gleichzeitiger Nachteil. Man hat gleich ein passendes Panzerglas mit dabei, doch wenn dies einmal kaputt geht, ist man an den Hersteller gebunden. Es ist klar das der Hersteller dieses Glas etwas teurer anbietet. In den Bewertungen ist z.B. ein Preis von 6,50€ für ein Ersatzglas zu finden. Bei einem Gesamtpreis von 10,90€ ist das schon krass.

Nicht zu rutschig wie normales Plastik

Das Plastik hier ist etwas angeraut. Somit nicht ganz so rutschig wie man es von normalen Plastik kennt. Die Gefahr das einem das iPhone aus der Hand rutscht ist somit minimiert.

Knöpfe lassen sich problemlos bedienen

Die Knöpfe lassen sich alle bestens drücken und bedienen (Bis auf den Homebutton, dazu gleich mehr), hier gibt es also fast nichts zu beanstanden.

Sieht nicht nach der typischen Hülle aus

Hat man die 360 Hülle einmal dran, sieht das ganze nicht mehr nach einer normalen Hülle aus, man denkt man hat ein ganz anderes Smartphone in der Hand, leider aus Plastik =) War es nicht das, worüber sich alle früher bei Samsung etc. aufgeregt hatten?

Welche Nachteile hat die 360 Hülle?

Nun kommen wir zu den Nachteilen von den neuen 360 Hüllen für das iPhone.

360-case-iphone-7

Es fühlt sich billig an

Ein iPhone in der Hand fühlt sich einfach hochwertig an und genau so sollte es auch sein bei einem so hohen Preis. Zieht man nun aber die 360 Hülle drum, fühlt es sich überhaupt nicht mehr hochwertig an, es fühlt sich an wie ein altes Samsung mit Plastikrückseite. Das wäre in etwa so als würde man seine Gucci Tasche zum Schutz in eine Aldi Tüte stecken.

Homebutton liegt zu tief

Die Hülle ist zwar dünn, jedoch ist man es nicht gewohnt auch vorne die Hülle zu haben. Somit nervt es doch ziemlich stark, das der Homebutton nun tiefer als gewohnt liegt. Abhilfe schafft hier nur eine extra Erhöhung des Homebuttons, in Form eines Aufklebers -> Hier zu finden

Teile des Displays werden abgedeckt

Leider ist die vordere Hülle nicht 100% passgenau und deckt etwas des unteren und oberen Displays ab. Beim draufschauen vielleicht nicht so störend, jedoch wenn man z.B. ins Control Center möchte, welches durch wischen vom unteren zum oberen Bildschirmrand aufgerufen wird. Dies wird dann schon problematischer und bedarf mehrerer Versuche.

Das Panzerglas passt nicht ganz

Auch das Panzerglas passt leider nicht genau. Oben und unten ist etwas Luft. An sich natürlich nicht so schlimm, doch man möchte auch das es wirklich perfekt passt und nicht nur fast!

Es sieht nicht mehr aus wie ein iPhone

Wie schon angesprochen sieht das ganze nicht mehr aus wie eine normale Hülle, sondern wie ein anderes Smartphone und somit sieht das ganze auch nicht mehr aus wie ein iPhone. Mich persönlich stört dies schon, da ich das Design des iPhones sehr gelungen finde.

Kratzanfällig trotz 360 Schutz

Auch in den Bewertungen zu finden war die Kratzanfälligkeit. Auch wenn man einen 360 Schutz hat, kann es immer mal vorkommen das z.B. ein Sandkorn unter die Hülle gelangt, denn komplett geschlossen ist diese ja nicht, was auch gar nicht funktionieren kann. Da die Hülle aus Plastik ist, schabt diese natürlich einen vorhanden Sandkorn schön auf der Rückseite entlang.

Hülle kann beim Sturz brechen

Der letzte Kritikpunkt ist das Material. Es ist zwar dünn, jedoch wirkt es nicht gerade Stabil. In den Bewertungen wurde meine Vermutung bestätigt. So kann (muss es aber nicht), die Hülle direkt nach dem ersten Sturz brechen.

Für wen ist eine 360 Hülle geeignet?

Geeignet ist diese Hülle eher für Leute die nicht so viel Wert auf das Design des iPhones legen, sondern lieber rundum Schutz möchten und sich keine Sorgen machen wollen, falls das iPhone einmal auf den Boden fällt. Die Hülle könnte danach zwar kaputt sein, das iPhone wird den Sturz aber vermutlich unbeschadet überstehen.

Fazit

Die Idee hinter der 360 Hülle ist gut, doch an der Umsetzung scheitert es leider. Nimmt man statt Plastik Silicon, ist das ganze iPhone wieder viel zu dick. Vielleicht wird ja hier bald noch etwas neues kommen.

Ich hoffe nun konnte sich jeder ein Bild davon machen, ob diese Art von Hülle zu einem passt oder nicht

Hier kannst du die Hülle aus dem Test auf Amazon bestellen

Hier gibts die iPhone 7/8 Plus Variante

beste-kombi-iphone-8-7

iPhone 7/8 & Plus 360 Cases – Was bringen sie wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.