Statt einer richtigen iPhone 7/8 Hülle lieber nur ein Metallrahmen? Bei vielen kommt das gut an, da das Design des iPhones fast unberührt bleibt und man noch die Rückseite sieht. Wie gut schützt dieser Metallrahmen das iPhone aber wirklich und welche Vor- und Nachteile bietet diese Variante? In diesem Beitrag erfährst du es!

Der iPhone 7/8 & Plus Metallrahmen von Ranvoo im Test

iphone-7-8-metallrahmen

Im Test haben wir heute den Metallrahmen für das iPhone 7/8 von Ranvoo in schwarz. Gefertigt ist dieser aus Alu und Silikon. Er kommt in einem schlichten Pappkarton und es ist eine kleine Karte dabei, auf der darum gebeten wird, den Artikel zu bewerten.

Kosten tut das gute Stück 13,99€, ob sich das lohnt, erfährst du jetzt!

Welche Vorteile hat dieser Metallrahmen im Gegensatz zur normalen Hülle?

Macht das iPhone nicht dicker

Diese Hülle, wenn man sie so nennen kann, liegt nur auf dem Rahmen auf. Das bedeutet dass das iPhone nicht dicker wird, wie bei allen anderen Hüllen. Es wird nur breiter, jedoch nicht mehr als bei normalen Hüllen auch.

Gute Bedienung bis auf Lautlosschalter

Alle Knöpfe bis auf den Lautlosschalter lassen sich problemlos bedienen. Das Problem hier ist, das sich der Schalter bei der Stellung lautlos nur mit etwas Mühe wieder nach oben switchen lässt. Das Problem haben aber viele Hüllen und wer den Schalter nicht ständig benutzt, sollte hier keine Probleme haben.

Das Design der Rückseite wird nicht verdeckt

Ein Vor- aber auch gleichzeitig Nachteil (dazu gleich mehr). iPhones sind Designersmartphones und das möchte man natürlich nicht kaputt machen mit einer Hülle. Bei diesem Metallrahmen bleibt die Rückseite komplett offen und das Design wird nicht verdeckt. Gerade bei dem iPhone 8, möchten viele die Glasrückseite nicht verdecken.

Guter Schutz durch Alu für den Rahmen

Der Rahmen des iPhones ist hier auf jeden Fall gut geschützt. Sollte das iPhone einmal runterfallen, sollte hier nicht viel passieren können, bis auf Schrammen auf dem angebrachten Metallrahmen.

Welche Nachteile bringt dieser Schutz mit sich?

Die Rückseite ist nicht geschützt

Die Rückseite des iPhones ist leider überhaupt nicht geschützt. Gerade iPhone sind doch sehr kratzanfällig was die Rückseite betrifft und somit ist dies ein dicker Minuspunkt. Es gibt aber Abhilfe!

Man benötigt 2 Panzergläser 

Nicht nur die Vorderseite benötigt ein Panzerglas. Da die Rückseite nicht geschützt ist, sollte man dringend auch hinten ein Panzerglas aufbringen, sonst sieht das iPhone nach wenigen Wochen aus, als würde man es schon 2 Jahre haben.

Es könnte Probleme mit gewölbten Panzergläsern geben

Leider konnte ich es nicht für die Vorderseite genau prüfen, da ich kein gewölbtes Panzerglas, welches um die Kanten geht und das ganze Display bedeckt, hier liegen habe. Der Rahmen geht aber ziemlich weit auf die Vorderseite und könnte somit das anbringen von einem gewölbten Panzerglas für iPhone 7/8 verhindern.

Ecke auf Rückseite verhindert gewölbtes Panzerglas

Ein gewölbtes Panzerglas für die Rückseite ist hier nicht möglich, da eine kleine Ecke auf der Rückseite des Rahmen bei der Kamera weiter hinausragt als der Rest des Rahmens. Hier muss man auf ein Panzerglas zurückgreifen das nicht die Ränder abdeckt. 100% Schutz ist das leider nicht.

Bei der Suche nach Panzergläsern mit diesem Rahmen, wird man also wohl einiges ausprobieren müssen.

Fühlt sich auf der Rückseite nicht mehr gut an

Hält man ein iPhone ohne Hülle in der Hand, fühlt es sich perfekt an. Nichts steht heraus oder sonstiges. Auch bei einer normalen Hülle fühlt sich alles gut an. Bei diesem Rahmen leider nicht. Es entsteht auf der Rückseite eine harte Kante zwischen Rahmen und iPhone. Bei Benutzung hat mich dies schon ziemlich gestört, da man es einfach nicht gewohnt ist. Eventuell lässt sich dies mit einem dickeren Panzerglas für die Rückseite beheben.

 

 

Eventuelle Kratzer beim abmachen

Da der Rahmen aus Alu ist, ist dieser natürlich auch ziemlich stabil. Am Lightening Anschluss ist der Rahmen zwar aus Silikon, um ihn überhaupt über das iPhone zu bekommen, jedoch habe ich wirklich etwas bedenken dass keine Kratzer auf dem iPhone Rahmen entstehen, wenn man diesen Rahmen dran oder abmacht.

Schlechter Empfang?

In den Bewertungen konnte ich einen Nutzer finden, der nach Anbringung des Rahmens sehr schlechten Empfang hatte. Ob dies ein Einzelfall ist, kann ich nicht sagen. Laut seiner Aussage habe ihm die Telekom jedoch von Metallrahmen für das iPhone abgeraten.

Für wen eignet sich ein Metallrahmen statt einer richtigen Hülle?

 

Leute die das Design der Rückseite nicht verdecken wollen

Wie schon gesagt ist das Design der Rückseite des iPhone 7 sehr gelungen und gerade beim 8er durch das Glas noch schöner. Viele möchten dieses Design nicht verdecken. Für diese Leute würde sich ein solcher Rahmen lohnen, jedoch nur in Verbindung mit Panzerglas auf Vorder- und Rückseite.

Leute die allgemein keine Hüllen mögen

Es gibt auch viele Leute die Hüllen überhaupt nicht mögen und das iPhone lieber so benutzen. Abnutzungsspuren wie Kratzer sind hier natürlich vorprogrammiert, egal wie man auch aufpasst. Auch für diese Leute würde sich ein solcher Rahmen lohnen.

Fazit

An sich ist die Idee eines Rahmens in Verbindung mit 2 Panzergläsern gut. Es gibt aber noch zu viele Punkte die Stören, z.B. das Gefühl in der Hand und die Problematik mit den 2 Panzergläsern.

Hier gibt es den Rahmen aus dem Test für das iPhone 7/8

Und hier für das iPhone 7/8 Plus

beste-kombi-iphone-8-7

iPhone 7/8 & Plus Metallrahmen – Wie gut schützen sie das iPhone wirklich?
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.