handyhüllen

Wenn du diese Fragen mit Ja beantworten kannst, bist du genau auf der richten Seite gelandet! Du willst eine Handyhülle die wirklich deinen Wünschen entspricht? Dein Handy so gut wie möglich schützt? Du hast keine Lust mehr auf mit Photoshop bearbeitete Verkaufsbilder und in echt sieht die Hülle ganz anders aus? Du hast es satt die Hülle wieder zurückschicken zu müssen? Du hast keine Lust in irgendwelchen riesigen Onlineshops unzählige Handyhüllen anzugucken und weißt gar nicht was die nun taugen?

Ich bin Sven der Case Tester und diese Seite dreht sich fast ausschließlich um Handyhüllen aller Smartphone Modelle. Dabei habe ich mittlerweile schon hunderte von Handyhüllen für alle Smartphones getestet und kann dir genau sagen, welche Hülle gut und welche die reinste Geldverschwendung ist! 

Es gibt eine Menge Sachen bei Handyhüllen worauf man achten sollte wie, Displayschutz, Innenschutz, Kameraschutz, Hardcase Schutz, Kompatibilität mit Panzergläsern, damit dieses nicht an den Seiten wieder hochgedrückt wird usw. unter jeder Frage habe ich für dich alles ausführlich erklärt.

Am besten nutzt du aber einfach die Fragen und am Schluss zeige ich dir die perfekte Handyhülle nach deinen Kriterien!


handyhülle finden

Ich lege Wert auf guten Schutz

oder

Ich möchte die Hülle kaum bemerken und mache dafür Abstriche beim Schutz


Was ist mit guten Schutz bei einer Handyhülle gemeint?

Eine Handyhülle die wirklich guten Schutz bietet hat mehrere Merkmale. Zum einen ist sie ein Hardcase, man kann sie also nicht einfach zusammendrücken. Damit wird der Schlag bei einem Sturz nicht direkt ans Smartphone weitergegeben. Zum anderen besitzt eine gute Handyhülle ein Display und Kameraschutz. Das bedeutet, dass die die Hülle ein Stück über das Display hinausgeht, sowie über die Kamera auf der Rückseite. Damit kann Display und Kamera beim ablegen oder Sturz nicht aufliegen bzw. den Untergrund berühren.

handyhüllen2

Ein weiteres Merkmal ist der Innenschutz, den wirklich nur sehr wenige Handyhüllen besitzen. Die Innenseite ist dabei mit einer Art Mikrofaser ausgelegt. Kommt einem also mal Schmutz oder ein Sandkorn zwischen Hülle und Smartphone, was leider häufig vorkommt, hält das Mikrofaser es einfach fest. Ansonsten rutscht der Sandkorn z.B. einfach zwischen Handyhülle und Smartphone hin und her und zerkratzt einem unbemerkt die Rückseite! Wer schonmal aus dem Nichts Kratzer auf dem Smartphone, trotz Hülle hatte, weiß jetzt warum!

handyhülle3

Ein weiteres Merkmal einer guten Handyhülle ist ihr Design. Sie sollte komplett geschlossen sein und keine Seiten sollten offenliegen, wie man es häufig bei originalen Handyhüllen von Apple oder Samsung sieht. Somit kann der Rahmen nicht verkratzen und bei einem Sturz entstehen keine unschönen Dellen im Rahmen.

handyhülle4

Möchte man hingegen eher eine Handyhülle die kaum auffällt, hat man meistens keinen Displayschutz, kein Innenschutz und oft auch keinen Kameraschutz. Zusätzlich ist die Hülle so dünn, das der Aufprall kaum von der Hülle absorbiert werden kann, auch wenn sie ein Hardcase ist.

Andere Sachen die bei einer guten Handyhülle wichtig sind

Das Material der Hülle

Es gibt natürlich noch viele weitere Dinge die eine gute Handyhülle haben sollte, dazu zählt eben nicht nur Displayschutz, Innenschutz und Hardcase Schutz, sondern auch das Material der Handyhülle. Auch hier gibt es viele verschiedene Materialien, die häufigsten sind Hartplastik, Hartgummi, Weichgummi, Silikon und Leder.

Leder Handyhüllen sind leider sehr teuer, wenn man echtes Leder will. Da fangen die Preise meistens ab 35€ an. Die günstigsten Handyhüllen Modelle setzen auf Hartplastik, Weichgummi oder Hartgummi. Hartgummi oder auch TPU genannt schützt hier am besten, ist aber auch nicht gerade das gelbe vom Ei in der Haptik. Am besten liegen Silikonhandyhüllen in der Hand und diese federn auch Stürze sehr gut ab. Nicht ohne Grund setzen auch die Handyhersteller auf Silikonhüllen.

Das Problem mit Panzergläsern oder Schutzfolien bei Handyhüllen

Viele kennen wohl das Problem mit den Luftblasen unter den Panzergläsern, sobald man eine Handyhülle um das Smartphone legt. Das liegt daran, dass die Hülle nicht kompatibel mit dem Panzerglas ist und zu weiter über das Display geht. Dadurch drückt die Handyhülle das Panzerglas an den Seiten wieder hoch und es entstehen Luftblasen. Deshalb sollte man immer darauf achten, dass die Schutzhülle auch kompatibel mit großen Panzergläsern ist, welche meistens noch auf den Rand des Displays gehen.

Wenn du die Fragen oben beantwortest, wirst du aber die richtige finden, denn meine empfohlenen Handyhüllen sind alle mit Panzergläsern kompatibel.

Das Problem mit transparenten Handyhüllen

Viele Leute möchten unbedingt eine transparente Hülle haben, um entweder die Farbe des Handys noch zu sehen oder aber das Markenlogo auf der Rückseite. Transparente Hüllen werden mit der Zeit aber alle gelblich und müssen oft gewechselt werden, um ein gutes Aussehen zu haben. Zusätzlich kann man in transparenten Handyhüllen keinen Innenschutz in Form von Mikrofaser verbauen. Ein weiteres Problem ist das Material. Die meisten transparenten Hüllen sind aus weichen Gummi gefertigt, welcher bei einem Aufprall nicht richtig schützt und den Schlag direkt ans Handy weitergibt.

Es gibt zwar Hüllen die eine harte Rückseite aus z.B. Plexiglas haben, doch die Seiten sind dabei aus Gummi gefertigt und nicht hart.

Oft gestellte Fragen zu Handyhüllen

Was ist ein guter Preis für eine Handyhülle?

Die meisten tendieren zu sehr günstigen Handyhüllen, am besten von chinesischen Verkäufern auf Ebay. Es ist klar das hier nicht die besten Materialien benutzt werden und man viele Schutzwirkungen erst garnicht hat. Da sieht das 1000€ Handy dann nach einem Jahr aus als wenn man gar keine Handyhülle benutzt hätte. Will man es dann verkaufen, bekommt man auch nur noch dementsprechend wenig Geld dafür.

Eine gute Handyhülle kostet im Schnitt 15 bis 20€. Dafür bekommt man dann aber auch besten Schutz und kann sein Handy anschließend im neuwertigen Zustand zum Bestpreis auf Ebay verkaufen.

Sollte man lieber originale Handyhüllen von Apple, Samsung oder Huawei kaufen?

Viele Leute kaufen sich die Handyhülle direkt vom Handyhersteller. Ein gutes Beispiel dafür ist Apple. Dort werden zwar gute Hüllen angeboten, jedoch zu völlig überteuerten Preisen. So kostet eine Silikonhülle dort 45€ und diese ist nichtmal komplett geschlossen. Die gleiche Hülle komplett geschlossen gibt es z.B. auf Amazon für nur 19,90€. Das gleiche haben wir auch bei anderen Herstellern wie Samsung oder Huawei.

Sollte man ein Panzerglas benutzen oder reicht eine gute Hülle?

Gute Handyhüllen haben wie oben schon gezeigt einen integrierten Displayschutz. Damit kann das Display beim Sturz oder ablegen erst garnicht aufliegen. Trotzdem kann es immer mal wieder vorkommen das man das Handy aus Versehen in die Tasche zusammen mit dem Schlüssel steckt und schon ist das Display zerkratzt. Dagegen hilft z.B. eine Schutzfolie. Fällt einem das Handy mal auf Kieselsteine hilft aber kein Displayschutz oder Schutzfolie, dagegen hilft dann nur ein gutes Panzerglas.

Hier muss natürlich jeder selbst entscheiden, inwieweit er das Risiko eingehen möchte. Im Idealfall sollte das ganze dann so aussehen. Hier ist schon ein Panzerglas installiert

handyhülle2

Gehe am besten die 3 Fragen oben durch und dann gelangst du zu der besten Kombination aus Handyhülle und Panzerglas für dein Handy!

Das solltest du gesehen haben – iPhone auf Fliesen fallen lassen, schützen Hüllen & Panzergläser wirklich?