samsung-galaxy-s10-plus-panzerglas22

In diesem Test habe ich ein großes Panzerglas für das Samsung Galaxy S10 und zwar von ESR. Wie gut dieses Panzerglas ist, welche Vor- und Nachteile ich finden konnte und natürlich für wen das ganze geeignet ist, erfährst du jetzt!

Samsung Galaxy S10 & Plus Panzerglas – Das Große von ESR im Test

samsung-galaxy-s10-plus-panzerglas21

Im Set sind zwei Panzergläser und das übliche Zubehör wie Mikrofasertuch, feuchtes Tuch und Aufkleber zum restlichen Staub entfernen enthalten. Gekostet hat mich das Set 14,99€ auf Amazon.

Welche Vorteile hat dieses Panzerglas?

Bedeckt die ganze Front

Das Panzerglas bedeckt hier wirklich die ganze Front und beeinträchtigt auch die Frontkamera nicht.

Gesichtserkennung funktioniert noch

Die Gesichtserkennung funktioniert nach der Montage auch noch problemlos und das Gesicht muss nicht neu eingescannt werden.

Sieht gut aus und fällt kaum auf

Das Panzerglas fällt fast nicht auf, so sollte es sein.

Geht um die Displayrundung 

Es gibt viele Panzergläser die nicht um die Rundungen von Displays gehen, dieses geht auch um die Rundung und lässt dort nichts offen.

Leichte Montage

Die Montage ist leicht, so wie man es auch von anderen Panzergläsern kennt. Man kann sich an der Hörmuschel hier sehr gut ausrichten und danach sitzt das Glas auch perfekt.

Passt mit allen Hüllen

Hüllen kann man hier auch jede aus meinem Galaxy S10 Hüllen Test nehmen. Da wird an den Seiten nichts wieder hochgedrückt.

Welche Nachteile konnte ich finden?

Kein Fingerabdrucksensor mehr

Der Fingerabdrucksensor bleibt hier leider ohne Funktion. Er reagiert einfach nicht mehr. Das liegt daran, dass das Panzerglas nur an den Rändern klebt und nicht in der Mitte. Es ist also ein kleiner Luftraum zwischen Panzerglas und Display. Leider bringt es auch nichts den Fingerabdruck erneut mit Panzerglas einzuspeichern, denn erkennt garnicht das man den Finger aufgelegt hat.

Touch reagiert schlecht, Berührungsempfindlichkeit muss erhöht werden

Wer dieses Panzerglas verwendet, muss auf jeden Fall die Berührungsempfindlichkeit erhöhen, dann geht der Touch auch wieder normal. Das macht man beim S10 einfach unter dem Punkt Anzeige in den Einstellungen. Ganz unten findet ihr dann die Berührungsempfindlichkeit. Der Unterschied ist wirklich enorm!

Klebt nur an Rändern

Wäre das Panzerglas exakt hergestellt, könnte es überall kleben und dadurch würde man auch den Fingerabdrucksensor nutzen können. So klappt das leider nicht.

Zu Teuer

Dafür das man hier auf den Fingerabdruck verzichten muss bzw. das Glas nicht wirklich perfekt hergestellt wurde, finde ich den Preis deutlich zu teuer.

Die üblichen Panzerglas Nachteile

Panzergläser können bei einer kleinen Berührung manchmal schon brechen oder splittern. Das kommt da diese sehr unter Spannung stehen.

Fazit – Für wen ist dieses Panzerglas geeignet?

Es scheint mir nach meiner Recherche auf Amazon, dass viele Hersteller gar kein Panzerglas für das S10 produzieren wollen oder werden. Selbst Spigen hat kein Panzerglas fürs S10. Anscheinend kann man das Panzerglas nicht zu 100% richtig produzieren, damit es richtig aufliegt. Wer also unbedingt ein Panzerglas, statt Folie haben möchte, muss sich damit abfinden das er keinen Fingerabdrucksensor mehr hat.

Hier gibts das Glas auf Amazon fürs S10

Und hier für das S10 Plus

beste-kombo-galaxy-s10-plus

Samsung Galaxy S10 & Plus Panzerglas – Das Große von ESR im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.