samsung-galaxy-a51-a71-panzerglas-1

In diesem Test habe ich ein Panzerglas für das Galaxy A51 bzw. A71 von Omoton. Wie gut dieses Panzerglas ist, für wen Sie geeignet ist und welche Vor- und Nachteile ich finden konnte, erfährst du jetzt!

Dieser Test gilt für das Samsung Galaxy A51, sowie das Samsung Galaxy A71. Beide Geräte sind so gut wie Baugleich und unterscheiden sich nur in der Displaygröße. Das Galaxy A51 hat ein 6.5 Zoll großes Display und das Galaxy A71 ein 6.7 Zoll großes Display. In meinem Test nutze ich das Samsung Galaxy A71. Unten habe ich dann das Panzerglas separat für das A51 & A71 verlinkt.

Samsung Galaxy A51 & A71 – Das Panzerglas von Omoton im Test

samsung-galaxy-a51-a71-panzerglas-2

Im Set sind hier 4 Stück enthalten, eine Schablone und alles was man zur Montage benötigt. Gekauft habe ich das Set auf Amazon für 7,99€.

Welche Vorteile hat dieses Panzerglas?

Sehr günstig

4 Panzergläser für 8€, das sieht man auch nicht jeden Tag! Preislich kann man hier wirklich nicht meckern.

Bedeckt ganze Front

Obwohl das Glas keinen schwarzen Rahmen hat, wird trotzdem die ganze Front des Galaxy A71 bedeckt.

Touchscreen funktioniert

Der Touchscreen wird durch dieses Panzerglas nicht beeinträchtigt.

Fingerabdrucksensor

Auch der Fingerabdrucksensor funktioniert noch, allerdings muss man diesen neu einspeichern.

Gesichtsscanner

Auch hier macht das Panzerglas keine Probleme.

Welche Nachteile konnte ich finden?

Schablone nicht passgenau, daher schwierige Montage

Die mitgelieferte Schablone ist leider nicht passgenau. Auch nach dem zweiten Versuch ist das Glas durch die Schablone etwas nach rechts verschoben und liegt somit nicht mehr mittig auf. Wäre an sich eigentlich nicht so schlimm und kaum bemerkbar, doch genau dadurch bekommt das Glas an der rechten Seiten einen Rand, an dem es nicht klebt. Erstens sieht man das stark und zweitens sammelt sich hier schnell Staub und Schmutz an.

Ohne Schablone habe ich es auch versucht gerade anzubringen, leider kaum möglich da es Millimeter Arbeit ist und man keinen Ausrichtungspunkt hat, wie z.B. eine Notch.

Lufteinschlüsse auch beim zweiten Glas

Beim ersten Versuch hatte ich ein Lufteinschluss oben Links. Beim zweiten Versuch dann an genau der selben Stelle und noch viele weitere, welche leider nicht herauszudrücken sind. Ich gehe davon aus, dass die Panzergläser entweder schon durch Mikropartikel in der Produktion verschmutzt sind oder diese nicht Plan produziert wurden.

Fazit – Für wen ist dieses Panzerglas geeignet?

Leider kann ich dieses Panzerglas so nicht empfehlen, obwohl Omoton eigentlich immer gute Qualität liefert. Hier ist wohl was in der Produktion schief gelaufen. Vielleicht betrifft es auch nur diese Produktcharge.

Hier gibts das Panzerglas für das Samsung Galaxy A51 auf Amazon

Und hier für das Galaxy A71

Samsung Galaxy A51 & A71 – Das Panzerglas von Omoton im Test
Das solltest du gesehen haben – iPhone auf Fliesen fallen lassen, schützen Hüllen & Panzergläser wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.